Der Kli­ma­wan­del ist eine Tat­sa­che! Auslöser sind vor allem Emis­sio­nen an­thro­po­ge­ner Treib­haus­ga­se (THG). Un­ter­neh­men können ihren Beitrag zur THG-Re­du­zie­rung leisten – und glaubwürdig darüber be­rich­ten. Vor­aus­set­zung ist eine THG-Bi­lanz, zum Beispiel gemäß der Norm ISO 14064-1. Was es bei der norm­kon­for­men Er­stel­lung einer THG-Bi­lanz, deren Ve­ri­fi­zie­rung und einer be­last­ba­ren Be­richt­erstat­tung darüber zu beachten gibt, lesen Sie in diesem Blog­bei­trag – und in unserem kos­ten­frei­en White­pa­per.

Loading...

Was ist eine THG-Bilanz?

Treibhausgase (THG) wie Kohlendioxid (CO2), Methan (CH4) oder Lachgas (N2O) haben, wenn sie sich in der Atmosphäre befinden, die Eigenschaft, Wärmestrahlung zu absorbieren, abzustrahlen und so die Erdoberfläche zu erwärmen. Dieser Vorgang schafft Verhältnisse, die Leben auf der Erde erst ermöglichen. Treibhausgase können natürlichen wie anthropogenen (menschengemachten) Ursprungs sein. Bio- und Geogene Emissionen und Speicherkapazitäten (THG-Senken) unterliegen einem sensiblen, aber prinzipiell stabilen Kreislauf. Anthropogene Emissionen stellen hingegen eine Störung des natürlichen Gleichgewichts dar – mit der Folge einer unerwünschten Klimaerwärmung.

dqs-webinar-teilnehmerin-frau sitzt an laptop mit headset und nimmt an webinar teil
Loading...

Warum Carbon Foot­print jedes Un­ter­neh­men betrifft

Kos­ten­freie Web­i­nar­auf­zeich­nung

Un­ter­neh­men sind zu­neh­mend ge­for­dert, ihre un­ter­neh­mens­spe­zi­fi­schen Kli­ma­aus­wir­kun­gen in Form von THG-Bi­lan­zen und Be­richt­erstat­tun­gen dar­zu­le­gen. Unsere Auf­zeich­nung zeigt mögliche Schritte bis hin zur Ve­ri­fi­zie­rung des Cor­po­ra­te Carbon Foot­prints, unter anderem auf Basis von ...

  • ISO 14064-1
  • ISO 14067
  • Green­house Gas Pro­to­col 

 

Unternehmen tragen zu diesem Klimawandel in nicht unerheblichem Maße bei. Die Reduzierung der eigenen Emissionen ist ein wichtiger Beitrag, um die angestrebten Klimaziele zu erreichen. Dies gelingt allerdings nur mit einem Überblick über die eigenen Emissionen, um sinnvolle Schlüsse daraus ziehen können. Die Lösung: die Aufstellung einer THG-Bilanz.

THG-Emis­si­on
Die deutsche Ausgabe der Norm ISO 14064-1:2019 versteht unter einer THG-Emis­si­on das „in die Atmosphäre ausgestoßene Treibhausgas“. THG-Emis­sio­nen re­sul­tie­ren entweder direkt, z.B. durch die Her­stel­lung von Pro­duk­ten, oder in­di­rekt, z.B. durch das Heizen von Geschäftsräumen, aus der Geschäftsaktivität eines Un­ter­neh­mens.

THG-Sen­ke
Die­ser Fach­aus­druck be­zeich­net den ge­gen­tei­li­gen Vorgang, nämlich den Entzug von Treib­haus­ga­sen aus der Atmosphäre. Das ist z.B. der Fall, wenn CO2 der Atmosphäre im Zuge natürlicher CO2-Kreisläufe durch Ozeane, Wälder oder Moore etc. entzogen wird. Eine künstliche Senke ist z.B. das Ver­pres­sen von CO2 in aus­ge­beu­te­te Erd­gas-Spei­cher.

DIN EN ISO 14064-1:2019 – Spe­zi­fi­ka­ti­on mit An­lei­tung zur quan­ti­ta­ti­ven Be­stim­mung und Be­richt­erstat­tung von Treib­haus­gas­emis­sio­nen und Entzug von Treib­haus­ga­sen auf Or­ga­ni­sa­ti­ons­ebe­ne

Für eine THG-Bilanz müssen die Treibhausgasquellen und – sofern vorhanden – THG-Senken identifiziert und die Ausstöße bzw. Entzüge quantifiziert werden. Was Unternehmen genau machen können, beschreibt die Spezifikation ISO 14064-1. Sie bietet den geeigneten Rahmen zur THG-Bilanzierung und ihrer Verifizierung – und gleichzeitig die Grundlage für eine belastbare Berichterstattung.

 

THG-Bericht– glaubwürdig und transparent

Auch wenn die Zusammenhänge tatsächlich komplexer sind: In der öffentlichen Wahrnehmung sind Unternehmen aller Branchen maßgeblich an den globalen THG-Emissionen beteiligt. Verbraucher schauen immer mehr darauf, inwiefern Unternehmen glaubwürdig Verantwortung übernehmen und beispielsweise ihren CO₂-Ausstoß herunterfahren, um ihren Corporate Carbon Footprint (CCF) in Summe zu reduzieren oder gar auszugleichen. ISO 14064-1 richtet sich an alle Unternehmen, die genau das tun wollen, gleich welcher Art und Größe.

Aus der THG-Bilanz wird für Unternehmen erkennbar, wo sie mit Blick auf ihren Beitrag zum Klimawandel stehen – und welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, um sich dem Ideal des klimaneutralen Wirtschaftens anzunähern. Dazu gehören Maßnahmen zur Reduzierung von Emissionen in der Produktion, aber auch solche zum Ausgleich verbleibender Emissionen, z.B. durch die Unterstützung von Klimaprojekten durch Erwerb von glaubwürdigen Emissionsgutschriften (Zertifikate).

 

Verifizierung des THG-Berichts

Die Kenntnis des eigenen Corporate Carbon Footprint hat über das Ergreifen geeigneter Maßnahmen hinaus einen immer größeren Wert für die Außendarstellung eines Unternehmens – und die Berichterstattung darüber wird zunehmend zum Standard. Eine transparente Berichterstattung setzt allerdings eine THG-Bilanz voraus. Diese sollte nach Möglichkeit von einer unabhängigen und qualifizierten Stelle wie der DQS entlang ISO 14064-1 verifiziert sein. Die Verifizierung erfolgt nach den Vorgaben von ISO 14064-3. Alle Normen sind über den Beuth Verlag zu beziehen.

 

Nutzen aus einer Verifizierung

Aus der Verifizierung der Treibhausgas-Bilanz ergeben sich zahlreiche Vorteile, sowohl mit Blick auf ökologische Aspekte als auch auf die öffentliche Wahrnehmung:

  • Erhöhung der ökologischen Wirksamkeit und Seriosität der THG-Quantifizierung
  • Erhöhung der Glaubwürdigkeit, Einheitlichkeit und Transparenz der THG-Quantifizierung, Überwachung, Berichterstattung und Verifizierung mit Blick auf die THG-Bilanz
  • Erleichterung für das Management bei der Entwicklung und Verwirklichung von THG-Strategien
  • Erleichterung bei der Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen zur Reduzierung von THG-Emissionen bzw. Erhöhung des THG-Entzugs
  • Erleichterung der Bewertung oder Nachverfolgung von Leistungen und Fortschritten hinsichtlich der Reduzierung von THG-Emissionen bzw. Erhöhung des THG-Entzugs

 

ISO 14064-1 – die Spezifikation zur Erstellung einer THG-Bilanz

ISO 14064-1 unterstützt Unternehmen bei der Gestaltung und Entwicklung von THG-Bilanzen, ihrer Verifizierung und einer transparenten Berichterstattung darüber. Sie ist Teil einer dreiteiligen Normenreihe, zu der auch die Spezifikationen ISO 14064-2:2019 (THG-Projekte) und ISO 14064-3:2019 (Verifizierung und Validierung einer THG-Bilanz) gehören. Alle Normen sind über den Beuth Verlag zu beziehen

 

THG-Bilanz – Fazit

Die Spezifikation enthält Anleitungen zur Ermittlung und Veröffentlichung von Treibhausgas-Bilanzen auf Unternehmensebene. Die Norm kann als Grundlage zur Verifizierung einer THG-Bilanz verwendet werden, was die Erstellung eines THG-Berichts voraussetzt.

ISO 14064-1 ist keine Managementsystemnorm. Deshalb folgt sie auch nicht der gemeinsamen Grundstruktur (High Level Structure) moderner Managementsysteme wie ISO 9001 (Qualität) oder ISO 14001 (Umwelt), sondern hat ihren ganz eigenen Aufbau.

iso-14064-1-thg-bilanz-dqs-whitepaper-kostenfrei
Loading...

White­pa­per

ISO 14064-1 – Treib­haus­ga­se
Wir erläutern die Norm.

  • ausführliche Be­schrei­bung der Nor­m­an­for­de­run­gen
  • spe­zi­el­le Verweise auf den An­hang
  • um­fang­rei­ches Glos­sar

Der Anforderungsteil ist gegliedert in die Kapitel 4 bis 10, gefolgt von den Anhängen A bis H mit umfangreichen Erläuterungen. Kapitel 4 nennt fünf Grundsätze, die auch der THG-Berichterstattung zugrunde gelegt werden müssen. Die Anforderungen in den beiden Kapiteln 5 und 6 stellen – mit Blick auf die Praxis – die wesentlichen Schritte zur Erstellung der THG-Bilanz dar. Kapitel 7 beschäftigt sich mit Initiativen zur THG-Reduzierung und zur Verbesserung des THG-Entzugs und welchen Einfluss diese auf die THG-Bilanz haben können. In Kapitel 8 werden Anforderungen an das Qualitätsmanagement der THG-Bilanz formuliert. Kapitel 9 stellt Anforderungen an den Inhalt eines THG-Berichts und gibt vor, welche Angaben obligatorisch sind, welche empfohlen werden und welche optional sind. Das Kapitel 10 thematisiert kurz die Voraussetzungen für eine Verifizierung der THG-Bilanz. 

 

DQS – Was wir für Sie tun können

Wir sind Ihr Spezialist für Audits und Zertifizierungen, für Managementsysteme und Prozesse – und das sehr erfolgreich seit über 35 Jahren. Gegründet als Deutschlands erste Stelle zur Zertifizierung von Managementsystemen, nehmen wir in den Fokus, wie Unternehmen geführt und organisiert sind. Wir auditieren nach rund 100 anerkannten Normen und Regelwerken sowie nach firmen- und verbandsspezifischen Standards. Durch unsere Arbeit liefern wir dem Management klare Anhaltspunkte zum Handeln.

Die Verifizierung Ihrer THG-Bilanz durch unsere Experten erfolgt auf Basis von ISO 14064-3. Sie steigert die Glaubwürdigkeit Ihres Unternehmens gegenüber Investoren, Kunden und weiteren interessierten Parteien, wie zum Beispiel NGOs (Nicht-Regierungs-Organisationen). Darüber hinaus lassen sich Einsparpotentiale ermitteln und Reduktionsmaßnahmen umsetzen, womit auch marktrelevante Anforderungen, zum Beispiel vom CDP (Carbon Disclosure Project), abgedeckt werden können. Zudem sind Sie vorbereitet, um auf etwaige gesetzliche Regelungen schnell reagieren zu können.

fragen-antwort-dqs-fragezeichen auf wuerfeln aus holz auf tisch
Loading...

Sie haben Fragen?

Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ih­nen!

Hinweis: Wir verwenden aus Gründen der besseren Lesbarkeit das generische Maskulinum. Die Direktive schließt jedoch grundsätzlich Personen jeglicher Geschlechteridentitäten mit ein, soweit es für die Aussage erforderlich ist.

Autor
Altan Dayankac

Glo­bal Program Manager und Senior Sus­taina­bi­li­ty Manager der DQS Gruppe und in­ter­na­tio­na­ler Experte für zahl­rei­che Nach­hal­tig­keits-, Klima-, Umwelt- und Ar­beits­si­cher­heits­the­men. Seine Ex­per­ti­se bringt Altan Dayankac zudem als Autor und Mo­de­ra­tor in HSE- und Nach­hal­tig­keits-Ko­mi­tees sowie in ver­schie­de­ne Fach­ver­an­stal­tun­gen ein.

Loading...