Frei­wil­li­ges Zer­ti­fi­zie­rungs­sys­tem für nach­hal­ti­ge Biomasse & Zir­ku­la­ri­tät

Die ISCC PLUS Zer­ti­fi­zie­rung ist eine Er­wei­te­rung des eta­blier­ten ISCC Stan­dards. Im Ge­gen­satz zu ISCC EU und ISCC DE, die den ge­setz­lich ge­re­gel­ten Bereich der Bio­kraft­stof­fe ab­de­cken, zielt ISCC PLUS auf Biomasse ab, die nicht von der RED-Richt­li­nie der EU be­trof­fen ist. Damit können Un­ter­neh­men auf frei­wil­li­ger Basis die nach­hal­ti­ge Herkunft von biobasierten und/oder zirkulären  Roh­stof­fen in sämtlichen Pro­duk­ti­ons- und Lie­fer­ket­ten der Nah­rungs­mit­tel-, Pack­mit­tel und Fut­ter­in­dus­trie sowie der Chemie nach­wei­sen.

Zertifiziert nachhaltige Liefer- und Produktionskette

Verbesserte Wettbewerbschancen

Weltweit anerkannter Standard

Höhere Transparenz

Beschreibung Standard/Regelwerk
Loading...

Mit ISCC PLUS zu nach­hal­ti­gen Pro­duk­ti­ons- und Lie­fer­ket­ten

Der Standard “International Sus­taina­bi­li­ty and Carbon Certification” (ISCC) wurde schon im Jahr 2006 eta­bliert. Mit der Einführung des ISCC PLUS-Stan­dards wenige Jahre später haben nicht nur Un­ter­neh­men aus der Bio­mas­se­pro­duk­ti­on und -ver­ar­bei­tung, sondern auch die Futter- und Le­bens­mit­tel­in­dus­trie die Möglichkeit, die Nach­hal­tig­keit ihrer Liefer- und Pro­duk­ti­ons­pro­zes­se zer­ti­fi­zie­ren zu las­sen.

Der ISCC e.V. mit seinen über 80 Mit­glie­dern ent­wi­ckelt und op­ti­miert die be­stehen­den Re­ge­lun­gen für seine Stan­dards. Mit dem ISCC PLUS wurde ein Re­gel­werk eingeführt, das den Aspekt der Nach­hal­tig­keit in der Pro­duk­ti­on und im Handel mit Biomasse und zirkulären Roh­stof­fen trans­pa­rent macht. In die Zer­ti­fi­zie­rung nach ISCC PLUS fließen nicht nur ökologische, sondern auch soziale und ökonomische Faktoren mit ein.Ins­ge­samt sind weltweit über 11.000 Betriebe in über 100 Ländern nach ISCC und ISCC PLUS zer­ti­fi­ziert.

mehr anzeigen
weniger anzeigen
Zielgruppe
Loading...

Für welche Un­ter­neh­men ist die ISCC PLUS Zer­ti­fi­zie­rung wichtig?

ISCC PLUS richtet sich an alle Un­ter­neh­men, die nach­wei­sen wollen, dass Roh­stof­fe aus nach­hal­ti­gen Quellen stammen. Dazu zählen vor allem bio­ba­sier­te Roh­stof­fe wie Agrar- und Forst­er­zeug­nis­se, aber auch zirkuläre Roh­stof­fe wie Abfälle und Re­zy­k­la­te. Somit er­wei­tert die ISCC PLUS Zer­ti­fi­zie­rung die Möglichkeiten für Un­ter­neh­men, die Nach­hal­tig­keit ihrer Prozesse und Pro­duk­ti­ons- sowie Lie­fer­ket­ten von einer unabhängigen Prüfinstanz zer­ti­fi­zie­ren zu las­sen.

Grundsätzlich eignet sich das ISCC PLUS Zer­ti­fi­kat für alle Un­ter­neh­men, die ihre Produkte als nach­hal­tig ver­mark­ten und ver­kau­fen wollen. Das können land­wirt­schaft­li­che Betriebe sein, Produktionsstätten für Le­bens­mit­tel, die Le­bens­mit­tel­che­mie oder ein Fut­ter­mit­tel­her­stel­ler. Mit ISCC PLUS stellen pro­du­zie­ren­de Un­ter­neh­men sicher, dass sich die Nach­hal­tig­keit ihrer Roh­stof­fe lückenlos und trans­pa­rent rückverfolgen lässt, vom Acker bis ins La­den­re­gal.

mehr anzeigen
weniger anzeigen
Welche Arten
Loading...

6 zentrale Prin­zi­pi­en der ISCC PLUS Zer­ti­fi­zie­rung

Je­de ISCC PLUS Zer­ti­fi­zie­rung beruht auf sechs grund­le­gen­den Prin­zi­pi­en, die sich auf ökologische, soziale, ökonomische und re­gu­la­to­ri­sche Vorgaben berufen. So sind neben dem Schutz der Natur auch der Schutz von Ar­beit­neh­me­rin­nen­rech­ten oder die Be­zah­lung fairer Löhne relevant für das Bestehen des Au­dits.

  1. Be­wah­rung von natürlichen Flächen, die sich durch ihre hohe Biodiversität aus­zeich­nen oder die viel Koh­len­stoff spei­chern können (High Con­ser­va­ti­on Value = HCV).
  2. An­wen­dung von „guten“ land­wirt­schaft­li­chen Prak­ti­ken u.a. zur Er­hal­tung der Frucht­bar­keit von Böden oder dem Erhalt der Wasserqualität sowie zur Re­duk­ti­on von Pflan­zen­schutz­mit­teln.
  3. Wah­rung von sicheren Ar­beits­be­din­gun­gen u.a. durch Mit­ar­bei­ter­schu­lun­gen und Be­reit­stel­lung adäquater Schutz­klei­dung.
  4. Ein­hal­tung der Men­schen­rech­te sowie Ar­beits­rech­te und Si­che­rung ver­ant­wor­tungs­vol­ler, gesundheitsfördernder Ar­beits­be­din­gun­gen.
  5. Berücksichtigung der gel­ten­den Gesetze und Re­gu­la­ri­en.
  6. Ein­hal­tung guter Management-Praktiken. 

Für die ISCC PLUS-Zer­ti­fi­zie­rung müssen so­ge­nann­te „Major Musts“ und „Minor Musts“ aus diesen sechs Kri­te­ri­en erfüllt wer­den.

mehr anzeigen
weniger anzeigen
Anforderungen
Loading...

An­wen­dungs­fäl­le des ISCC PLUS

Süßungsmittel auf Mais­ba­sis, Bio­kunst­stof­fe, zer­ti­fi­zier­te Baum­wol­le, Milchtüten: Die Liste der möglichen An­wen­dun­gen ist lang und vielfältig. Um Ihnen einen Einblick in die Möglichkeiten zu ermöglichen, sind hier einige Bei­spie­le für ISCC PLUS-Zer­ti­fi­zie­run­gen aufgeführt:

  • Le­bens­mit­tel: Auf Wunsch einer der weltweit führenden Marken für Soft­drinks hat die Hungrana AG die ISCC PLUS-Zer­ti­fi­zie­rung für ihre Süßungsmittel auf Mais­ba­sis be­an­tragt. Der Mais, welcher nach den sechs ISCC PLUS-Prin­zi­pi­en angebaut wird, wird für eine Vielzahl von Pro­duk­ten für die Lebens- und Fut­ter­mit­tel­in­dus­trie ein­ge­setzt. (Quel­le)
  • Ver­pa­ckung: Der nor­we­gi­sche Kar­ton­her­stel­ler Elopak hat die Zer­ti­fi­zie­rung seines er­neu­er­ba­ren, bio­ba­sier­ten Po­ly­ethy­len erlangt. Die Roh­stof­fe werden aus Ne­ben­er­zeug­nis­sen und Abfällen ge­won­nen, wodurch der CO2-Fußabdruck des Produkts re­du­ziert wird. (Quel­le)
  • Che­mie: SABIC, ein sau­di­sches Un­ter­neh­men, welches in der che­mi­schen In­dus­trie tätig ist, hat die ISCC PLUS-Zer­ti­fi­zie­rung für zirkuläre Polymere er­hal­ten. Als Aus­gangs­ma­te­ri­al wird kein Agrar­pro­dukt, sondern Kunststoffabfälle ver­wen­det. Die Abfälle werden zu einer Flüssigkeit um­ge­wan­delt und anschließend mit tra­di­tio­nel­len Roh­stof­fen ver­mischt. Dies gibt Kunststoffabfällen einen wirt­schaft­li­chen Wert und ver­hin­dert so, dass sie in unsere Ozeane ge­lan­gen. (Quel­le)
mehr anzeigen
weniger anzeigen
Business28.png
Loading...

So läuft die ISCC PLUS-Zer­ti­fi­zie­rung ab

Im ersten Schritt tauschen wir uns in einem persönlichen Gespräch oder per Mail über Ihr Unternehmen, Ihr Managementsystem und Betätigungsfeld aus. Da die Dauer des Audits von der Größe und Komplexität Ihres Unternehmens abhängt, brauchen wir von Ihnen einige Angaben, wie zum Beispiel die Anzahl der Mitarbeitenden. Auf dieser Basis erhalten Sie zeitnah ein detailliertes und transparentes Angebot, zugeschnitten auf Ihre individuellen Bedürfnisse.

Vor dem Audit füllen Sie das ISCC Anmeldeformular aus und erhalten Ihre ISCC Registrierungsnummer.

Sobald Ihr Unternehmen bereit ist, wird gemeinsam mit Ihnen ein Auditdatum festgelegt und es werden zugelassene Auditoren und Auditorinnen mit der erforderlichen Kompetenz und Erfahrung in Ihrer Branche ausgewählt. Im Zertifizierungsaudit begutachten unsere Auditoren und Auditorinnen unter anderem, ob Ihr Managementsystem die Anforderungen des Standards erfüllt und zeigen Verbesserungspotenzial auf. In einem Abschlussgespräch erhalten Sie von Ihrem Auditor oder Ihrer Auditorin eine detaillierte Ergebnisdarstellung einschließlich einer Darstellung des möglichen Verbesserungspotenzials für Ihr Unternehmen. Bei Bedarf werden Maßnahmenpläne vereinbart. Korrekturmaßnahmen sind innerhalb von 40 Tagen umzusetzen.

Haben Sie alle Anforderungen im Audit erfüllt, erhalten Sie Ihr ISCC PLUS-Zertifikat mit einer Laufzeit von einem Jahr.

Banking13.png
Loading...

Was kostet die ISSC PLUS Zer­ti­fi­zie­rung?

Wie hoch die Kosten für eine ISSC PLUS Zer­ti­fi­zie­rung aus­fal­len, hängt unter anderem von der Größe Ihres Un­ter­neh­mens sowie der Komplexität der Prozesse ab. Wir machen Ihnen gerne un­ver­bind­lich ein in­di­vi­du­el­les Angebot für Ihr Un­ter­neh­men.

Business2.png
Loading...

Warum sollten Un­ter­neh­men die DQS CFS für die ISCC PLUS Zer­ti­fi­zie­rung be­auf­tra­gen?

  • Al­le Audits für zer­ti­fi­zier­te Nach­hal­tig­keit und Qualitätsmanagement aus einer Hand.
  • Um­fas­sen­de Bran­chen­kennt­nis­se und langjährige Er­fah­rung der Auditoren.
  • Persönliche An­sprech­part­ner und kom­pe­ten­te Be­treu­ung vor und nach den Au­dits.
  • An über 80 Stand­or­ten weltweit verfügbar.
Loading...

An­ge­bots­an­fra­ge

Ihre An­sprech­part­ne­rin Carolin Nguyen

Gerne er­stel­len wir Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot für die ISCC PLUS Zer­ti­fi­zie­rung.