Arbeits- und Gesundheitsschutz bei Dienst- und Werkverträgen

Ihr Unternehmen erbringt technische Dienstleistungen für Unternehmen der Mineralöl- oder Chemiebranche, und zwar auf deren Gelände? Dann brauchen Sie, je nach Anzahl Ihrer Mitarbeiter, ein SCC*-, ein SCC**- oder ein SCCP-Zertifikat. So weisen Sie die Erfüllung der Anforderungen an Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz nach und erhöhen Ihre Chancen bei Ausschreibungen.

Für Personaldienstleister, die Unternehmen dieser Branchen Arbeitnehmer überlassen, gilt SCP. 

Größere Chancen bei der Auftragsvergabe durch nachgewiesenen Arbeits- und Gesundheitsschutz

Erhöhtes Sicherheitsbewusstsein der Belegschaft

Verringerte Unfallgefahr und damit verbundene Kosten

Weitgehende Vermeidung von Mehrfachüberprüfungen durch den Auftraggeber

Beschreibung Standard/Regelwerk
Loading...

Was ist ein SCC Zertifikat und SCP Zertifikat?

Die beiden Regelwerke SCC (Sicherheits Certifikat Contraktoren) und SCP (Sicherheits Certifikat Personaldienstleister) wenden sich in erster Linie an Kontraktoren und Personaldienstleister, die aufgrund eines Dienst- oder Werkvertrages sowie im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung technische Dienstleistungen für Unternehmen der Mineralöl- oder chemischen Industrie erbringen.

Beide Varianten des SCC-Regelwerks definieren Anforderungen an die Arbeitssicherheit unter Berücksichtigung von Gesundheits- und Umweltschutzaspekten. Kernstück ist die SCC-Checkliste/SCP-Checkliste, die konkrete Prüfungskriterien für die Auditierung enthält.

Mögliche Zertifikate:

  • SCC*-Zertifikat – eingeschränkte Zertifizierung
  • SCC**-Zertifikat – uneingeschränkte Zertifizierung
  • SCCP-Zertifikat – Zertifizierung Petrochemie
  • SCP-Zertifikat – Zertifizierung für Personaldienstleister
mehr anzeigen
weniger anzeigen
Anforderungen
Loading...

Was ist die SCC-Checkliste?

Die SCC-Checkliste enthält Pflicht- und Ergänzungsfragen. So müssen Sie beispielsweise zum Erhalt des uneingeschränkten SCC**-Zertifikates durch Erfüllung der festgelegten Prüfungskriterien alle Pflichtfragen positiv beantworten. Zusätzlich müssen von den neun Ergänzungsfragen mindestens fünf positiv beantwortet werden.

Die Begutachtung für Personaldienstleister erfolgt nach einer modifizierten SCP-Checkliste. Wir bieten Ihnen Voraudits und Zertifizierungen für alle Varianten des SCC/SCP-Regelwerks. Unsere praxiserfahrenen Auditoren können aufgrund ihrer Mehrfachqualifikation auch kombinierte Zertifizierungen durchführen.

mehr anzeigen
weniger anzeigen
Loading...

Neu seit Herbst 2021: SCC VAZ 2021

Am 17.09.2021 wurde das bisherige „SCC-Regelwerk 2011“ vom VAZ e.V. (Verband akkreditierter Zertifizierungsgesellschaften e.V.) als neuer Programmeigner übernommen und durch das Programm „SCC-VAZ 2021“ ersetzt.

Auch das Zertifizierungsprogramm für SGU-Personal* gem. „SCC-Regelwerk 2011“ („operativ tätige Führungskräfte“ und „operativ tätige Mitarbeiter“) wurde vom VAZ e.V. übernommen und durch das neue Programm „SGU-Personal VAZ 2021“ ersetzt.

Die DAkkS (Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH) hat die Akkreditierungsfähigkeit beider Programme bestätigt. Somit bietet die DAkkS ab sofort Akkreditierungen im Bereich SCC auf Basis der neuen Konformitätsbewertungsprogramme an.

* SGU steht für (Arbeits-)Sicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz und ist ein Fachausdruck aus dem SCC-Regelwerk.

mehr anzeigen
weniger anzeigen
Wie funktioniert
Loading...

Wie erfolgt die Umstellung auf SCC-VAZ 2021?

Im Bereich SCC bereits akkreditierte Zertifizierungsstellen (z.B. die DQS GmbH) sind gehalten, innerhalb der festgelegten Frist die Akkreditierungen umzustellen.

Der neue Programmeigner hat folgende Übergangsfristen für die Gültigkeit der alten Zertifikate festgelegt:

  •  für SCC/SCP Managementsysteme gem. „SCC Regelwerk 2011“ bis 31.10.2022 ohne Umstellung bzw. bis 30.04.2023 mit Umstellung der Akkreditierung auf „SCC-VAZ 2021“ und
  •  für SGU-Personal („operativ tätige Führungskräfte“ und „operativ tätige Mitarbeiter“) gem. „SCC-Regelwerk 2011“ bis 31.10.2022 ohne Umstellung bzw. bis 31.10.2026 mit Umstellung der Akkreditierung auf „SGU-Personal VAZ 2021“.

Akkreditierungen auf der Grundlage des „SCC-Regelwerks 2011“ werden nach Ablauf der Übergangsfrist am 31.10.2022 ungültig.

Business28.png
Loading...

Wie läuft eine SCC Zertifizierung ab?

Im ersten Schritt tauschen Sie sich mit uns über Ihr Unternehmen, Ihr Managementsystem und die Ziele einer SCC/SCP Zertifizierung aus. Auf dieser Basis erhalten Sie zeitnah ein detailliertes und transparentes Angebot, zugeschnitten auf Ihre individuellen Bedürfnisse.

Gerade bei größeren Zertifizierungsprojekten ist ein Planungsmeeting eine wertvolle Gelegenheit, um Ihren Auditor kennenzulernen sowie ein individuelles Auditprogramm für alle involvierten Bereiche und Standorte zu entwickeln. Ein Voraudit bietet zudem die Möglichkeit, bereits im Vorfeld Verbesserungspotenzial, aber auch Stärken Ihres Managementsystems zu ermitteln. Beide Dienstleistungen sind optional.

Das Zertifizierungsaudit startet mit einer Systemanalyse (Audit Stufe 1) und der Bewertung Ihrer Dokumentation, der Ziele, der Ergebnisse Ihrer Managementbewertung und der internen Audits. Dabei stellen wir fest, ob Ihr Managementsystem ausreichend entwickelt und zertifizierungsreif ist. Im nächsten Schritt (Systemaudit Stufe 2) begutachtet Ihr Auditor vor Ort die Wirksamkeit aller Managementprozesse unter Anwendung von SCC/SCP. Das Auditergebnis wird bei einem Abschlussgespräch vorgestellt. Bei Bedarf werden Maßnahmenpläne vereinbart.

Nach dem Zertifizierungsaudit werden die Ergebnisse durch die unabhängige Zertifizierungsstelle der DQS bewertet. Sie erhalten einen Auditbericht, der die Auditergebnisse dokumentiert. Sind alle Normanforderungen erfüllt, erhalten Sie das SCC/SCP Zertifikat.

Um sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen alle wichtigen Kriterien von SCC/SCP auch nach dem Zertifizierungsaudit erfüllt, führen wir in einem jährlichen Turnus Überwachungsaudits durch. So wird die kontinuierliche Verbesserung Ihres Managementsystems kompetent begleitet.

Das Zertifikat nach SCC/SCP ist für maximal drei Jahre gültig. Rechtzeitig vor Ablauf wird eine Rezertifizierung durchgeführt, um die fortlaufende Erfüllung der Normanforderungen zu gewährleisten. Bei Erfüllung wird ein neues Zertifikat ausgestellt.

Banking13.png
Loading...

Was kostet die SCC Zertifizierung?

Wie hoch die Kosten für eine SCC Zertifizierung ausfallen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. So spielt es zum Beispiel eine wichtige Rolle, ob bereits ein zertifiziertes Managementsystem vorhanden ist. Darüber hinaus hat auch die Größe Ihres Unternehmens Einfluss auf die Dauer des Audits und den Preis.

Mitarbeiterzahlen, und die Anzahl von Werkstätten, Projekten, Baustellen oder Tagebaustellen sind weitere Faktoren, die betrachtet werden müssen. Aus diesen Gründen lassen sich die Kosten für die Zertifizierung nach SCC/SCP nicht pauschal benennen. Wir machen Ihnen gerne ein individuelles Angebot für Ihre Organisation.

mehr anzeigen
weniger anzeigen
Business2.png
Loading...

Das können Sie von uns erwarten

  • Mehr als 35 Jahre Erfahrung in der Zertifizierung von Managementsystemen und Prozessen
  • Branchenerfahrene Auditoren und Experten mit ausgeprägter Fachkenntnis
  • Akkreditierte Zertifikate mit internationaler Akzeptanz

 

  • Wertschöpfende Einblicke in Ihr Unternehmen durch unsere Experten
  • Persönliche, reibungslose Betreuung durch unsere Spezialisten – regional, national und international
  • Individuelle Angebote mit flexiblen Vertragslaufzeiten ohne versteckte Kosten
mehr anzeigen
weniger anzeigen
Loading...

Angebotsanfrage

Ihre Ansprechpartnerin Regine Bullon

"Gerne erstellen wir Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot für die SCC/SCP - Zertifizierung."