Der IFS PACsecure Standard befindet sich derzeit in der Revision. Version 2 wird voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2021 veröffentlicht. Alle wichtigen Informationen zum Zeitplan und möglichen Änderungen erhalten Sie im folgenden Beitrag.

Nach dem Treffen einer Expertengruppe im März und einer öffentlichen Befragung im April 2019 hat sich die Arbeitsgruppe des IFS PACsecure Standards zur Analyse der gesammelten Daten zurückgezogen. Seit Oktober 2020 werden nun Testaudits durchgeführt. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse werden in einen zweiten Entwurf einfließen, der in die öffentliche Befragung gegeben wird. Der fertige IFS PACsecure Version 2 Standard wird im zweiten Halbjahr 2021 erwartet.

Das Ziel des von GFSI anerkannten Standards ist es, die Qualität und Sicherheit aller Arten von Primär- und Sekundärverpackungen überprüfen zu können. Zu den voraussichtlichen Änderungen in Version 2 gehört, dass unangekündigte Audits obligatorisch werden. Die Anwendung der unangekündigten Auditoption ist alle drei Jahre verpflichtend. Des weiteren kann davon ausgegangen werden, dass der Standard teilweise remote auditiert werden kann. Mindestens 50% der Gesamtauditdauer muss allerdings weiterhin vor-Ort überprüft werden. Außerdem werden neue Scope-Bereiche erwartet, unter anderem zu Farben, Klebstoffen und Wachsen.

Autor
Constanze Illner

Constanze Illner (sie/ihr) ist Research und Kommunikationsbeauftragte im Bereich Nachhaltigkeit und Lebensmittelsicherheit. In dieser Position behält sie alle wichtigen Entwicklungen in diesem Zusammenhang im Auge und informiert unsere Kundschaft in einem monatlichen Newsletter. Außerdem moderiert sie die alljährliche Sustainability Heroes Konferenz.

Loading...

Relevante Artikel und Veranstaltungen

Das könnte Sie auch interessieren.
Webinar

67. Erfahrungsaustausch des Branchenkreises Medizinprodukte exklusiv für Mitglieder

Dec 08 , 2022 10:30- 16:30
Online | Deutsch